Haarentfernung durch IPL Technologie

Prinzipiell ist bei jedem Menschen der gesamte Körper mit Haaren überzogen (bis auf die Hand- und Fußflächen, Schleimhäute und Lippenrot). Genetik und Hormone bestimmen, wo die Haare in welcher Stärke ausgeprägter auftreten und wo weniger. Insofern ist es nicht weiter verwunderlich, dass viele Menschen gewisse Stellen haben, wo sie ihren Haarwuchs als besonders störend empfinden. Auch oftmaliges Rasieren oder Epilieren an den typischen Haarwuchsstellen kann zu Problemen wie eingewachsenen Haaren führen und als störend empfunden werden. Als Lösung bieten wir die dauerhafte Haarentfernung mittels IPL Technologie an.

Bei der IPL Technologie wird gepulstes, hochenergetisches Licht über das Haar in die Haarwurzel zu der Haarpapille geleitet, die für das Wachstum und für das neuerliche Entstehen eines Haares zuständig ist. Das Melanin im Haar absorbiert das Licht und wandelt dieses in Wärme um. Das Haar dient dabei als Leiter zur Haarwurzel, wo die haarbildende und nährende Papille liegt. Bei diesem Vorgang entstehen Temperaturen von etwa 70°C, welche die Haarpapillen soweit beeinträchtigen, dass kein neues Haar mehr produziert werden kann und bestehende Haare ausfallen.

In etwa 15% – 20% der Körperhaare befinden sich gleichzeitig in der Wachstumsphase (Anagenphase). Nur in dieser Phase ist das Haar in der Weise mit der Haarpapille verbunden, dass diese in ihrer Funktion still gelegt werden kann. Das erklärt, warum im Schnitt 6-8 Behandlungen – im Abstand von 4-6 Wochen notwendig sind, bis alle Haare erfolgreich entfernt werden können.

Preise

(in EUR)
Oberlippe 40
Kinn 40
Koteletten 40
Augenbrauenmitte 40
Hals 70
Stirn 80
Oberlippe und Kinn 70
Kinn und Hals 90
Gesicht komplett 100
Gesicht und Hals 140
Achseln 80
Bikinizone 100
Intimbereich 150
(in EUR)  Damen Herren
Unterschenkel 190 220
Oberschenkel 230
Unter- & Oberschenkel 290 390
Po, exkl. intim 220
Oberschenkel & Po 390
Unterarme 130 150
Oberarme 170
Unter- & Oberarme 230 290
Brust 140
Bauch 140
Brust & Bauch 260
Schultern 140
Rücken komplett 330

 

Was Sie vor der Behandlung beachten müssen:

 

 

 

Da wir das Haar als Leiter zur Papille benötigen, bitten wir Sie, die zu behandelnde Stelle vor der Behandlung ausschließlich zu rasieren. Gerade im Gesichtsbereich haben viele Frauen die Befürchtung, dass es durch eine Rasur zu einem stärkeren Haarwuchs kommt. Dies ist jedoch ausgeschlossen, da die Haarmenge und Stärke des Haares genetisch und hormonell vorgegeben ist und durch das Rasieren nicht beeinträchtigt wird. Um ein optimales Ergebnis zu erhalten, bitten wir Sie, je nach Wachstum des Haares, zumindest einen Tag vor der Behandlung die zu behandelnde Stelle frisch zu rasieren.

 

KONTRAINDIKATIONEN

 

  1. Zu stark gebräunte Haut.( Da das Licht im Melanin absorbiert wird, dem Farbstoff der im Haar vorhanden ist – aber auch bei UV Einwirkung in der Haut produziert wird, bitten wir Sie, mindestens 2 Wochen vor dem Termin kein Solarium mehr zu besuchen und keine Selbstbräuner zu verwenden.)
  2. Lichtsensibilisierende Mittel, wie z.B. Antibiotika, Roacutan ect.
  3. Schwangerschaft
  4. Metallimplantate (bei der zu behandelnden Körperregion)
  5. Epilepsie
  6. Akute Herpeserkrankung
  7. Pilzinfektionen
  8. Starke Durchblutungsstörungen (bitte die Behandlung vorab mit Ihrem behandelnden Arzt abklären)
  9. Umfangreiches Venenleiden (bitte die Behandlung vorab mit Ihrem behandelnden Arzt abklären)
  10. Diabetes mellitus (bitte die Behandlung vorab mit Ihrem behandelnden Arzt abklären)

 

Bitte beachten Sie, dass wir selbstverständlich individuelle Behandlungspakete zusammenstellen können, um Ihnen preislich entgegen zu kommen. Sollte eine 7. und 8. Behandlung notwendig sein, bezahlen Sie -20%. Ab der 9. Behandlung, bei der im schlimmsten Fall noch einzelne Haare bestehen können, wird ein individueller Preis, je nach Blitzanzahl vereinbart. Sollten sich einige Papillen regenerieren und Sie binnen 5 Jahren zum Nachbehandeln kommen, wird ein für Sie eigens ausgearbeiteter Preis erstellt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Schmerzt die dauerhafte Haarentfernung?

Je nach Person und Region der Haarentfernung, spürt man dank der neu entwickelten IPL Geräte und deren spezielle Kühlung zwischen den Blitzempulsen entweder gar nichts, eine leichte Wärmeentwicklung oder teilweise ein kurzes kneiffen (z.B. im Intimbereich). Die Haarentfernung mittels IPL schmerzt prinzipiell nicht und da auf jeden Hauttypen individuell eingegangen werden kann, können wir das Gerät so justieren, dass die Behandlung auf jeden Fall schmerzfrei bleibt.

Warum sind mehrere Behandlungen nötig?

Da das Haar nur in der Anagenphase (Wachstumsphase) mit der nährenden Papille verbunden ist, und nur etwa 15%- 20% der Haare sich gleichzeitig in dieser Phase befinden, muss die Behandlung im Abstand von 4-6 Wochen im Durchschnitt 6-8x erfolgen, um sicherzugehen, dass alle Haarfollikel in der entsprechenden Phase verödet wurden.

Können alle Menschen eine IPL Behandlung machen?

Nein, es gibt gewisse Kontraindikationen, die eine Behandlung mittels IPL ausschließen oder zumindest eine Abklärung mit dem behandelnden Arzt erfordern. Darunter fallen: chronische Erkrankungen, Einnahme von Antibiotika oder lichtsensibilisierenden Tabletten, die Einnahme von Blutverdünner, Schwangerschaft, Metallimplantate, eine akute Herpes Erkrankung, akute Pilzinfektion, starke Durchblutungsstörungen, Epilepsie, Venenleiden und Diabetes Mellitus. Ebenso können dunkelhäutige Menschen nicht behandelt werden, da die Lichtimpulse mitunter in Melanin absorbiert werden – also der braunen Farbe in der Haut – und durch die dort entstehende Hitze Verbrennungen entstehen können.

Ist die Wirkung von IPL bei allen Menschen gleich?

Nein. Etwa 80% aller Menschen haben nach 6-8 Behandlungen keine Haare mehr an den behandelten Stellen. Es gibt aber Menschen, bei denen die Haarwurzel sehr tief liegt, da könnten bis zu mehr als 10 Behandlungen notwendig sein. In ganz seltenen Fällen spricht die Melaninstruktur der Haare aus bisher nicht geklärten Gründen nicht ausreichend auf den Lichtimpuls an. Kann bis zur 4. Behandlung keine deutliche Reduktion der Haare festgestellt werden, muss daher die Ursache abgeklärt werden und die Behandlung gegebenenfalls abgebrochen werden.

Warum darf ich nach dem Solarium oder mit gebräunter Haut nicht mit IPL behandelt werden?

Da das Licht im Melanin (für die Braunfärbung bei Haut und Haaren verantwortlich) absorbiert, sprich aufgenommen, wird und sich dort in Hitze umwandelt, würden wir bei einer Behandlung die gebräunte Haut verbrennen.

Bleiben die Haare für immer weg?

Nein. Je nach Alter und Regenerationsvermögen des Körpers, können sich die Haarpapillen nach einigen Jahren einzeln wieder regenerieren und an der Ein- oder Anderen Stelle der bereits dauerhaft enthaarten Zone wieder ein Haar sprießen. Natürlich bezahlen Sie bei Folgebehandlungen, bei denen nur einzelne Haare mittels Stempeltechnik entfernt werden, nicht mehr den vollen Preis! Dieser wird je nach Regeneration und voraussichtlich benötigten Blitzen individuell berechnet.

Warum darf in der Schwangerschaft IPL nicht angewendet werden?

Lt. Expertenmeinung kann das Licht in seiner Intensität von Embryonen bereits wahrgenommen werden. Es ist zwar nicht belegt, dass es dem Embryo schadet, jedoch möchten wir nicht, dass sich das empfindliche Auge des Embryos mit dem Blitzlicht auseinander setzen muss. Insofern lehnen wir die IPL Behandlung während der Schwangerschaft in Bauchnähe grundsätzlich ab. Zudem könnte es aufgrund der veränderten Hormonlage während der Schwangerschaft und Stillzeit, zu einer Pigmentflecken Bildung kommen, was die Haarentfernung prinzipiell schwierig macht. Auch der Haarwuchs am Körper ändert sich während der Schwangerschaft und ändert sich erneut, wenn die Stillzeit abgeschlossen ist. Insofern macht die Haarentfernung an sich wenig Sinn während der Schwangerschaft und Stillzeit und birgt unnötige Risiken.

Wie kann ich mich auf meinen Termin vorbereiten?

Nicht bräunen! Kein Solarium, keine Selbstbräuner, in der Sonne bitte ausreichend Sonnenschutz verwenden. Bei Haarentfernungen bitte unbedingt rasiert erscheinen. Wir benötigen das Haar als Leiter zur Haarwurzel und Umwandler von Licht auf Hitze um die in der Wurzel befindliche Papille zu veröden. Wenn sie die Haare zupfen, fehlt uns der Leiter und wir können nicht behandeln.

Warum müssen die Haare überhaupt rasiert sein?

Wenn das Haar außen auf der Haut anliegt, verbrennt das Haar an der Haut und es kann zu unangenehmen, kleinen Verbrennungen an der Haut kommen. Zudem verhält es sich wie mit jedem Leiter: umso kürzer der Weg, desto effizienter die Wirkung.

Was muss ich nach einer IPL Behandlung beachten?

Bitte verwenden Sie nach einer IPL Behandlung ausreichend Feuchtigkeitscremes und Sonnenschutz. In manchen Fällen kann es bei parfümierten Produkten oder bei Produkten mit ätherischen Ölen zu Hautreizungen kommen. Daher raten wir von solchen Produkten die ersten zwei Tage nach der Behandlung ab. Ansonsten können Sie Ihre Haut wie gewohnt pflegen.

Kontakt & Terminvereinbarung

Kontaktieren Sie mich für einen unverbindlichen Beratungstermin gerne telefonisch unter der Nummer: +43 676 4224622 oder schreiben Sie Ihre Nachricht ins nachfolgende Forumlar - ich melde mich umgehend!

Forum Lux

Carina Melanie Probst

Schmidtgasse 16
2500 Baden bei Wien
Tel.: 0676 – 422 4622
E-Mail: office@forumlux.com